Mein fabelhaftes Verbrechen (2023)

Originaltitel: Mon Crime

Frankreich (2023) | Literaturverfilmung | 99 min | FSK 12

Mein fabelhaftes Verbrechen (2023) Cover

Eine angehende Schauspielerin wird in den 1930er-Jahren bei einem Vorsprechen von einem Theaterproduzenten belästigt, der unmittelbar danach ermordet wird. Die Mitbewohnerin der jungen Aktrice, eine Anwältin, überredet sie dazu, die Tat einzugestehen und sich vor Gericht wegen Notwehr freisprechen zu lassen.

Durch die öffentliche Aufmerksamkeit werden beide Frauen schlagartig bekannt, erleben aber auch unverhoffte Folgen ihres Schwindels. Eine mit viel Lust an süffisanter Übertreibung in Szene gesetzte Hommage an US-Screwball-Comedys, die temporeich und mit einem großartigen Ensemble unterhält. Die Schieflagen im Verhältnis von Männern und Frauen werden überspitzt, aber durchaus ernsthaft aufgegriffen. - Ab 14. (filmdienst).

DVD-Specials: Interviews, Kostüme und Licht, Entstehung des Kinoplakats, Trailer

Regie: Ozon, Francois

Lit. Vorlage (Autor): Georges Berr und Louis Verneuil

Darsteller: Tereszkiewicz, Nadia | Marder, Rebecca | Huppert, Isabelle | Boon, Dany | Luchini, Fabrice | Dussollier, Andre | Lefebvre, Felix | Sulpice, Édouard | Laspales, Regis | Broche, Olivier | Fau, Michel | Prevost, Daniel | Buyle, Evelyne | Boyer, Myriam | de la Personne, Franck | Bouvet, Jean-Christophe | Sanchez, Lucia

Verleihnr.: 28150